Cornelius Stiftung für Kinder suchtkranker Eltern
 
Cornelius Stiftung

NOTAUSGÄNGE

In Deutschland leben etwa 2,5 Millionen Kinder, die nicht unbeschwert spielen und sich entwickeln können, die viel zu früh auf sich alleine gestellt sind. Sie sind in dieser schwierigen Lage, weil ein oder beide Elternteile abhängig von Alkohol, Medikamenten oder Drogen sind.


Die Sucht der Eltern beeinträchtigt die Entwicklung der Kinder ganz erheblich. Sie werden tief verunsichert und hoffnungslos überfordert, häufig vernachlässigt und Gewalt ausgesetzt. Dies erhöht ihre eigene Suchtgefährdung enorm.

 

Die gemeinnützige „Cornelius Stiftung für Kinder suchtkranker Eltern“ wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, sich für diese Kinder stark zu machen. Im Rahmen der Arbeit mit Schwangeren und jungen Müttern werden bereits die Kleinsten gefördert und dadurch ihre Entwicklungschancen erheblich verbessert.

SPENDEN UND HELFEN

Kontakt Impressum CORPUSSIREO.COM