Kinder unter 18 Jahren leben in Deutschland in Familien mit Alkoholproblemen

Mädchen und Jungen sind mit der Drogensucht der Eltern konfrontiert

Kinder und Jugendliche wachsen mit einem schwerwiegend psychisch erkrankten Elternteil auf

schwere Misshandlungen Schutzbefohlener werden jährlich angezeigt

Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern werden jährlich erfasst

Wem wir helfen

Verzweifelt aussehender Junge sitzt auf einer Bank neben einer leeren Schaukel

Die „Cornelius Stiftung für Kinder suchtkranker Eltern“ wurde 2001 gegründet, um

  • Kinder aus suchtbelasteten Familien
    (ein oder beide Elternteile sind abhängig von Alkohol, Medikamenten oder illegalen Betäubungsmitteln)
  • Kinder aus sozialschwachen Familien und schwierigen Verhältnissen

zu fördern und zu unterstützen. Denn sie haben Untersuchungen zufolge ein bis zu sechsfach höheres Risiko, später selbst suchtkrank zu werden sowie ein erhöhtes Risiko, an einer psychischen Störung zu erkranken.

Im Cornelius-Haus in Köln nimmt die Cornelius Stiftung zudem

  • suchtkranke Mütter mit ihren Kindern
  • suchtkranke Schwangere

in ein „Clearing-Wohnprogramm“ auf, mit dem Ziel, Perspektiven für das gemeinsame Leben mit dem Kind zu gewinnen.

Geschützter Raum

Müttern mit Kind(ern) sowie Schwangeren mit akuter Suchterkrankung (Alkohol, Medikamente, illegale Betäubungsmittel), die aus der Sucht aussteigen möchten, bietet das Cornelius-Haus ein Zuhause auf Zeit sowie begleitende sucht- und sozialtherapeutische Unterstützung. Dort gilt es, Perspektiven für das gemeinsame Leben mit dem Kind zu entwickeln.

Voraussetzungen für die Aufnahme in das Cornelius-Haus sind die

  • Kontaktaufnahme mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V., Köln
    SkF e.V. Köln
    Niedrigschwellige Hilfen
    Gereonstraße 13
    50670 Köln
    Tel. +49 221 9125 249
    E-Mail: clearingwohnen@skf-koeln.de
  • Einwilligung des zuständigen Sozialamtes und Jugendamtes zu Betreuungsform „Clearing-Wohnen“ im Cornelius-Haus (Erteilung des „Klärungsauftrags“ des Jugendamts)
  • Teilnahme an einem Substituierungsprogramm
  • Bereitschaft zur Suchttherapie und Einhaltung der Verhaltensregeln im Cornelius-Haus (z.B. kein Beikonsum)

Cornelius-Haus

Stationäre therapeutische Begleitung, Klärung und Unterstützung für suchtkranke Schwangere und Mütter mit Kindern.

Mikado

Gruppen- und Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus suchtbelasteten Familien von SkM.

Kidkit

Informations-, Beratungs- und Hilfsangebot im Internet für Kinder und Jugendliche, die in Familien mit Suchterkrankungen, Gewalt und/oder psychischen Erkrankungen aufwachsen.